ABC

Backen
Beilagen/Soßen
Eiergerichte
Pizza/Pasta
Salate
Suppen/Eintöpfe

TM / MC

Vegetarisch

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

XY

Z

Auberginen-Kichererbsen-Eintopf
  Auberginen mit Tomatenpüree
  Avocado-Creme
  Avocado-Pesto
  Avocado-Tomaten-Paprika-Pfanne
"Blüree" (=Blumenkohlpüree)
  Blumenkohl-Cremesuppe
  Blumenkohlpizza
  Blumenkohl"reis"
  "Böhncakes"
  Bohnen-Curry-Topf
  Bohnenpuffer
  Buntes Gemüseblech
Champignon-Frikadellen
  Chiapudding
Eiermilch
  Eiermuffins aus dem Backofen
  Eiermuffins aus der Mikrowelle
  Eiersalat
  Eierwölkchen
Farinata
  "Flöschetta"
  "Fool" (Saubohnen)
Gazpacho
  Gemüsegratin
  Gemüsestrudel
  Götterspeise
  Grünkohlwrap
Hummus
Indischer Linseneintopf (Dal)
Kichererbsen-Curry
  Kichererbsen-Fladen
  Kichererbsenmehl-Pfannkuchen
  Kichererbsenmehl-Pommes
  Kidneybohnen-Frikadellen
  Kohlrabigemüse
  Kohlrabi-Möhren-Datscher
  Kohlrabi-Möhren-Eintopf
  Kohlrabi-Schnitzel
Lauchlinsen
  Linsencurry
  Linsen-Möhren-Plätzli
Mandelpfannkuchen
  Möhren-Ingwer-Butter
  Möhren-Nuss-Toastie
  Möhren-Zucchini-Puffer
  Mozzarella
Nudelauflauf
Pancakes
  Pfannkuchen
  Pistazien-Mandel-Pesto
  Pizza-Waffeln
  Pochierte Eier
Reibekuchen
  Reis
  Rosenkohlauflauf
Schaumomelette
  Senfeier
  Senfsoße
  Sizilianische Blumenkohlsuppe
  Spargelcremesuppe
  Spinatauflauf
Tomatensuppe mit "Reis"
Veganes Schmalz
  Vegetarische Blumenkohlbombe
Zucchini-Curry-Suppe
  Zucchini-Pizzaboden
  Zucchini-Puffer
  Zwiebelei
  Zwiebelkuchen-Muffins
 
"Schilderwald"
 
Danke!
FAQ
Impressum
 
 
Startseite

Auberginen-Kichererbsen-Eintopf

1 Aubergine
1 Zucchini
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Zitone
200 g Kichererbsen
1 Dose passierte Tomaten
Salz, Pfeffer, Paprika, Kurkuma, Zimt

Die Kichererbsen einen ganzen Tag lang in Wasser einweichen, dabei einmal das Wasser wechseln.

Die Aubergine in Scheiben und die Zucchini in Stücke schneiden. In Olivenöl gold anbraten. Herausnehmen. Die Zwiebel klein schneiden und glasig braten (wichtig für die Süße). Die klein gehackte Knoblauchzehe dazu geben. Die Zitrone mit Schale in Scheiben schneiden.

Alles mit den eingeweichten (und nochmals abgespülten) Kichererbsen in einen Topf geben, die passierten Tomaten und zwei Gläser Wasser dazugeben. 1 EL Paprikapulver, 1 EL Kurkuma und eine Messerspitze Zimt untermischen.

Ca. 1,5 Stunden auf kleiner Flamme kochen, bis die Kichererbsen weich, aber noch al dente sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

ca. 100 Minuten
+ 24 Stunden

Auberginen mit Tomatenpüree

1 Aubergine
2 Tomaten
1 Knoblauchzehe
3 Eier
Salz, Pfeffer

Die Aubergine in dünne Scheiben schneiden. Die Eier verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Auberginenscheiben in die Rühreier legen. Öl oder Butter in der Pfanne erhitzen, die Auberginenscheiben hineinlegen und mit dem restlichen Rührei übergießen. Ein paar Minuten von jeder Seite anbraten.
In die Tomaten ein Kreuz oben und unten schneiden, kurz in kochendes Wasser legen oder mit heißem Wasser zu übergießen, um die Schale zu lösen. Schale abziehen, Tomaten kleinschneiden und mit einer Gabel zu "Tomatenpüree" zerdrücken. Die kleingehackte Knoblauchzehe zum Tomatenpüree geben. Einen größeren Klecks davon auf die Auberginen geben - fertig!

ca. 30 Minuten

Avocado-Creme

1 Avocado
1 EL Senf
1 EL Zitronensaft
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
etwas Salz
etwas Pfeffer

Das Ganze ist schnell gemacht: Avocado entkernen, das Fruchtfleisch entfernen und kleinstampfen, anschließend den Senf, den Zitronensaft (natürlich frisch) und das Olivenöl dazugeben. Die Knoblauchzehe am besten pressen und zu der Masse geben. Am Ende einfach noch mit Salz und Pfeffer abschmecken - fertig.

ca. 10 Minuten

Avocado-Pesto

1 reife Avocado

1 Paket. TK Basilikum
1 Handvoll Pinienkerne
Knoblauch (nach Belieben)
2 EL Parmesan
Zitrone
Olivenöl
Chili, Pfeffer, Salz

Alle Zutaten in den Mixer geben und mit Olivenöl so lange mixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Abschmecken, fertig! :-)

ca. 10 Minuten

Avocado-Tomaten-Paprika-Pfanne

2 reife Avocado
4 Eier
250 g (Cocktail)Tomaten
2 rote Paprika
2 Frühlingszwiebeln
2 Zwiebeln
Olivenöl
Pfeffer, Salz

Tomaten, Paprika und Zwiebeln grob zerkleinern. Das Öl mit Pfeffer und Salz mischen. Über das Gemüse geben und gut vermengen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Die Avocados halbieren, den Kern entfernen und auf das Gemüse setzen. In jede Hälfte ein Ei aufschlagen. Im Ofen bei 180°C ca. 20 bis 30 Minuten backen, bis das Ei fest ist.

ca. 40 Minuten

"Blüree" (= Blumenkohlpüree)

200 g Blumenkohl (frisch oder TK)
100 g weiße Bohnen
1 TL Gemüsebrühepulver
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Blumenkohl putzen (oder auftauen lassen), Bohnen abschütten und abspülen. 2 Liter Wasser zum Kochen bringen, Gemüsebrühepulver einrühren und das Gemüse ca. 20 Minuten leicht köchelnd garen.

In ein Sieb geben, dabei die Flüssigkeit auffangen. Das Gemüse in ein hohes Rührgefäß geben, Salz, Pfeffer und auf Wunsch etwas Muskatnuss darauf streuen und mit einem Pürierstab pürieren (alternativ in einen Mixer geben). Falls die Konsistenz zu fest ist, etwas von der aufgefangenen Gemüsebrühe hinzufügen. Fertig! :-)

Das "Püree" schmeckt auch sehr gut, wenn man den Blumenkohl gegen z. B. Brokkoli oder Rosenkohl austauscht.

Reste kann man am nächsten Tag mit etwas Mandelmehl oder Kichererbsenmehl angedickt als
Pfannkuchen backen... :-)

ca. 10 Minuten

Blumenkohl-Cremesuppe

1 kg Blumenkohl (frisch oder tiefgekühlt)
1 Dose/Glas weiße Bohnen
1 gewürfelte Zwiebel
1 Liter Gemüsebrühe
Gewürze nach Wunsch

Die Zwiebelwürfel in Butter leicht glasig dünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Den Blumenkohl dazugeben und garen. Nach der halben Garzeit die abgespülten weißen Bohnen hinzugeben. Wenn der Blumenkohl weich ist, den Topf vom Herd nehmen und den Inhalt pürieren. Nach Geschmack würzen und evtl. noch etwas Wasser hinzugeben. Fertig! :-)

ca. 30 Minuten

Blumenkohlpizza

2 Hände voll (Tiefkühl)Blumenkohl
1/4 l Gemüsebrühe
1 Ei
Belag nach Wunsch, z. B. Schinken, Salami, Champignons, Tomatenscheiben, gekochte Eier, Brokkoli, Paprikastreifen
Gewürze nach Wunsch
2 TL Parmesan

Die Blumenkohlröschen mit der Gemüsebrühe in der Mikrowelle 12 Minuten auftauen/vorgaren. Ohne die Brühe in ein hohes Gefäß geben, das Ei und Gewürze nach Wunsch dazu geben. Mit einem Pürierstab zerkleinern. Die Masse auf ein Backblech streichen oder in eine Backform geben (die Menge war für die runde Kuchenform genau richtig).

20 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze vorbacken. Dann die Form aus dem Ofen holen und die Pizza nach Wunsch belegen. Bei mir waren es Bolognesesoße und Möhrennudeln von gestern, Paprikaringe und ein Ei in der Mitte. Mit dem Parmesan bestreuen und für ca. 20 Minuten weiterbacken.  

Guten Appetit!

ca. 60 Minuten

Blumenkohl"reis"

1 Blumenkohl / TK-Blumenkohlröschen
Gemüsebrühe
Butter
Zwiebelwürfel nach Wunsch

Den Blumenkohl mit einem Messer grob zerkleinern bzw. die TK-Blumenkohlröschen auftauen lassen. Dann in einer Küchenmaschine möglichst klein hacken. Den so entstehenden "Reis" kann man in etwas Gemüsebrühe dünsten oder in der Pfanne braten (z. B. mit ein paar Zwiebelwürfeln).

ca. 40 Minuten

"Böhncakes"

125 g Kidneybohnen

1/2 Avocado
3 Eier
1 TL Backpulver
ein Schuß Mineralwasser

Avocado klein schneiden und mit allen anderen Zutaten pürieren. Bei mittlerer Hitze in Kokosöl oder Butter wie Pancakes in der Pfanne ausbacken. Wenn sie auf der Oberseite Bläschen kriegen, wenden.

Dazu passt super die
Möhren-Ingwer-Butter! :-)

ca. 20 Minuten

Bohnen-Curry-Topf

Suppengemüse, bestehend aus:
3 Möhren
2 Blumenkohlröschen
1/2 Stange Porree
1 Stück Sellerie

1 Zucchini
1 Zwiebel
1/2 Paprika
1 Dose weiße Bohnen
1 TL Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer, Curry, Kurkuma
Würstchen nach Wunsch (hier: Paprikawürstchen)

Gemüse klein schneiden und im Topf mit etwas Olivenöl anbraten. Gut würzen. Einen halben Liter Wasser dazugeben und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Die Bohnen abspülen. Zwei Drittel der Menge zum Gemüse geben, den Rest zur Seite legen. Wenn das Gemüse gar ist, etwas Sud abschöpfen und mit den beiseite gelegten Bohnen pürieren. Das Bohnenpüree wieder in den Topf geben und kurz aufkochen lassen. Würstchen nach Wunsch kleinschneiden, kross braten und auf der Suppe im Teller anrichten. Guten Appetit!

ca. 40 Minuten

Bohnenpuffer

240 g weiße Bohnen (Abtropfgewicht)
2 Eier
1 Zwiebel
1/2 TL Meerrettich
Salz, Pfeffer, Oregano

Alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einer glatten Masse verarbeiten. Etwas Öl in die Pfanne erhitzen und auf beiden Seiten goldbraun braten.
 

ca. 10 Minuten

Buntes Gemüseblech

1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
2 kleine Zucchini
300 g frische Champions
4 Tomaten
Olivenöl
Salz, Pfeffer
Kräuter der Provence

Paprika in Scheiben schneiden, Zucchini in dünne Scheiben schneiden, Tomaten achteln, Champignons in Scheiben schneiden.

Alles auf ein mit Olivenöl bepinseltes Blech verteilen und mit den Kräutern bestreuen. Nach Geschmack würzen (z. B. eine Marinade aus Öl und Gewürzen),

Bei 200°C 20 Minuten backen.

ca. 30 Minuten

Champignon-Frikadellen

500 g Champignons
1 Zwiebel
1 Ei
1 Scheibe selbstgemachtes Brot
oder 1 Handvoll Kichererbsen-/Nussmehl
Gewürze nach Wunsch

Die Champignons waschen, putzen und fein hacken. Die Zwiebel schälen, in Würfel schneiden und in Butter andünsten. Das Brot in etwas Wasser einweichen, nach ca. 10 Minuten ausdrücken (das Mehl ohne Einweichen zur Champignonmasse geben).

Alle Zutaten miteinander verkneten und Frikadellen formen. In Öl von beiden Seiten ca. 6 Minuten braten.

ca. 20 Minuten

Chiapudding

60 ml Kokosmilch
60 ml Wasser
1,5 EL Chiasamen
1 TL Backkakao
1/2 TL Vanillepulver


Alle Zutaten verrühren, etwas stehen lassen, genießen... :-)

ca. 30 Minuten

Eiermilch

Eine gute Alternative zu Nussmilch ist die Eiermilch, für die es keine "Handvoll"-Begrenzung gibt. :-)

Für 1 Liter Eiermilch braucht man:

3/4 Liter Wasser
250 g Butter
2 Eigelb

Wasser kochen. Die Butter in ein hohes Gefäß geben, mit ca. 1/2 l Wasser aufgießen. Mit dem Pürierstab sofort gründlich mixen. Das Eigelb hinzufügen und nochmal mixen. Den Rest des Wassers hinzugießen und ein letztes Mal mixen.

Die Eiermilch kann heiß oder kalt getrunken werden. Mit Backkakao und etwas Vanillepulver kann man eine Art Kakao machen.

Gut gekühlt hält sich die Eiermilch 3 bis 5 Tage. Vor Gebrauch schütteln, da sich eine fettige Schicht absetzt. Nicht wieder erhitzen, da die Eiermilch sonst ausflockt.


Alternativ kann man die Eiermilch auch mit einem ganzen Ei und weniger Butter machen! Am besten probiert das jeder für sich selbst aus, wie sie ihm am besten schmeckt... :-)

ca. 10 Minuten

Eiermuffins aus dem Backofen

3 Eier
Streifen vom Speck oder gekochten Schinken
Kidneybohnen oder andere Hülsenfrüchte nach Wunsch
Gewürze sind nicht nötig! :-)

Silikonförmchen mit Speck- oder Schinkenstreifen auslegen, Kidneybohnen hineingeben und in jedes Förmchen ein Ei aufschlagen. Würzen ist nicht nötig, da der Speck/Schinken seinen Geschmack abgibt.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 15 Minuten stocken lassen. Fertig! :-)

Das Ganze funktioniert natürlich auch mit verquirlten Eiern und ohne Speckstreifen! :-)

ca. 20 Minuten

Eiermuffins aus der Mikrowelle

2 Eier
1 Karotte
1/4 Zucchini
(oder anderes Gemüse nach Wunsch)
Gewürze nach Wunsch

Karotte und Zucchini schälen und raspeln. Falls gewünscht, in etwas Butter andünsten (das kann man auch mit einer größeren Menge machen und die im Kühlschrank aufbewahren). Die Eier verquirlen, nach Geschmack würzen und das Gemüse dazugeben. In 3 (evtl. 4) Silikonmuffinförmchen geben und bei 700 Watt in der Mikrowelle ca. 4 Minuten garen.

Falls gewünscht, in der Zwischenzeit Speckstreifen in Butter leicht kross anbraten...

Man kann auch gewürfelten Schinken in die Muffins geben. Oder jeglichen Speck einfach weglassen! :-)

ca. 10 Minuten

Eiersalat

6 Eier
6 Cocktailtomaten oder 2 Tomaten
6 Gewürzgurken
2 Frühlingszwiebeln oder eine Zwiebel
Gewürze nach Wunsch

selbstgemachte
Majonnaise

Eier hart kochen und wie Tomaten, Gurken und Zwiebeln klein schneiden. Mit der Majonnaise verrühren, abschmecken, fertig! :-)

ca. 10 Minuten

Danke für das Foto, Carolin!

Eier-Wölkchen

4 Eier
2 TL Parmesan
etwas Schnittlauch
frischer Pfeffer

Die Eier trennen, dabei jedes Eigelb in eine eigene Tasse geben. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Den Parmesan und den Schnittlauch vorsichtig unterheben.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech aus dem Eiweiß vier Kleckse machen und in die Mitte eine kleine Mulde drücken. Im vorgeheizten Backofen bei 230°C für 3 Minuten backen. Herausholen und vorsichtig in jede Mulde ein Eigelb geben. Dann für weitere 3 Minuten backen, anschließend mit frischem Pfeffer würzen.

Guten Appetit!

ca. 10 Minuten

Farinata

250 ml Wasser
125 g Kichererbsenmehl
1 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer

Wasser nach und nach unter das Mehl rühren. Den flüssigen Brei über Nacht zugedeckt quellen lassen.
Dann den Schaum an der Oberfläche abnehmen. Öl unter den Teig rühren, würzen. Backofen auf 200°C vorheizen. Teig auf ein mit Dauerbackfolie oder Backpapier ausgelegtes Backblech gießen und ca. 20 Minuten backen.
Die noch warme Farinata mit Olivenöl bestreichen, mit getrocknetem Oregano, Salz und Pfeffer bestreuen. Etwas Chili verleiht noch mehr Würze. Am besten warm genießen.

ca. 30 Minuten
+ 12 Stunden

"Flöschetta" (Flötchen-Bruschetta)

fertige
"Flötchen"
Tomaten
Rucola
Parmesan
Salz, Pfeffer, Knoblauch

Die Flötchen durchschneiden und die Innenseite in der Pfanne mit Butter goldbraun rösten. Rausnehmen. Tomaten schneiden und mit den Gewürzen in der Pfanne schwenken. Den Rucola dazugeben und kurz mit garen. Auf die Flötchen-Hälften geben und mit etwas Parmesan (1 TL pro Person) bestreuen.

ca. 60 Minuten

"Fool" (Saubohnen)

Zutaten:

1 bis 2 große Tomaten
1 Dose „Fool“ (aus einem türkischen oder arabischen Laden*)
1 Knoblauchzehe
etwas Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
etwas Olivenöl
eventuell etwas Zitronensaft
eventuell ein großer Löffel Tahini**
eventuell eine kleine (grüne) Paprika
eventuell ein hart gekochtes Ei
eventuell etwas Schnittlauch

Zubereitung:

Zwiebel in kleine Würfel schneiden und mit etwas Olivenöl in einem kleinen Topf anbraten. Die Tomate(n) klein schneiden, zu den Zwiebeln geben und wenige Minuten mitkochen. Die Knoblauchzehe auspressen und hinzufügen (wenn gewünscht, jetzt die kleingeschnittene Paprika dazugeben). Das Fool aus der Dose komplett in den Topf geben. Unter Rühren erhitzen und nach Geschmack würzen (Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Zitronensaft, Tahini).

Fertig! Stückig genießen oder mit einem Stabmixer pürieren. In einer Schüssel oder auf tiefen Tellern servieren. Evtl. etwas Olivenöl darauf verteilen sowie ein paar kleingeschnittene Stücke von einem hart gekochten Ei und etwas Schnittlauch.

* Augen auf beim Kauf der Fool-Dosen! Manche enthalten bereits Tahini, andere sind schon mit Kichererbsen gemischt (meist libanesische Mischungen), andere enthalten wirklich nur Fool (meist die ägyptische Mischung). Man kann alles einmal ausprobieren. Es ist reine Geschmackssache.

** Tahini ist eine breiartige Sesampaste.

ca. 30 Minuten

Gazpacho

1 kg Tomaten
1 Salatgurke
1 Paprika
1 Gemüsezwiebel
3 Knoblauchzehen
1/2 l Gemüsebrühe (abgekühlt)
1 Packung (500 ml) passierte Tomaten
6 EL Olivenöl
6 EL Balsamicoessig
Salz, Pfeffer, etwas Chili

Zutaten klein schneiden und pürieren. Nach Wunsch abschmecken. Fertig!

Vor dem Servieren z. B. mit einigen Nüssen oder Kernen oder kleingeschnibbelter gelber Zucchini (wie auf dem Foto) garnieren.

Diese kalte Suppe hält sich im Kühlschrank zwei bis drei Tage...

ca. 15 Minuten

Gemüsegratin

Gemüse nach Wunsch (z. B. Möhren, Zucchini, Peperoni)
1 Blumenkohl
1 kleine Dose weiße Bohnen
2 Eier
Gewürze nach Wunsch

Eine Gratinform mit Öl auspinseln, Geschnittenes Gemüse in die Gratinform geben, etwas würzen.

Blumenkohl mit weissen Bohnen kochen, würzen und pürieren. Dann 2 Eier darunter mischen. Eventuell etwas mit Wasser verdünnen.

Das Püree über dem Gemüse verteilen und im vorgeheizten Backofen bei ca 180°C 25 Minuten überbacken.

Wer mag, kann auf das Püree noch etwas Parmesan (1 TL pro Person) geben oder - nach einem Workout - mit geraspeltem Käse bestreuen. :-)

ca. 40 Minuten

Gemüsestrudel

250 g Kichererbsenmehl (KEM)
1 gestrichener TL Salz
125 ml lauwarmes Wasser
1 Ei
2 EL Öl
1 TL Essig

500 g Gemüse nach Belieben (z. B. Brechbohnen, Karotten, Champignons, Spinat, Paprika, Zwiebeln),

KEM mit Salz in einer Schüssel mischen. In einer anderen Schüssel das Wasser, Öl und Essig verrühren. Die Flüssigkeit zum Mehl geben und ca. 10 Minuten auf einer mit KEM bestreuten Fläche kneten, bis der Teig sich schön formen lässt. Dann zu einer Kugel formen, mit Öl einpinseln und ca. 1 Stunde zugedeckt ruhen lassen.

In der Zwischenzeit Gemüse in einer Pfanne andünsten.
Würzen, abschmecken. Den Teig ausrollen, mit dem Gemüse belegen, die Rolle schließen und bei 150°C ca. 40 Minuten im Ofen backen.

Dazu passen selbstgemachte Majonnaise oder Tomatensoße.

ca. 50 Minuten
+ 1 Stunde

Götterspeise (Wackelpudding)

Dr. Oetker Götterspeise (ohne Zuckerzusatz)
Früchtetee

Den Früchtetee nach Anweisung kochen, aber doppelt so lange ziehen lassen. Dann die Götterspeise nach anweisung zubereiten, aber statt Wasser den Früchtetee nehmen und Zucker weglassen. Kalt stellen und genießen! :-)

ca. 20 Minuten

Grünkohl-Wrap

150 g frischen Grünkohl
2 Eier
Gewürze: Fenchel, Anis, Kümmel, Chili

Den Grünkohl waschen, pürieren und würzen. Die Eier dazugeben und gut mischen. Die Masse auf einem Backblech verteilen und bei 180°C von jeder Seite ca. 10 Minuten backen. Nach Geschmack belegen (hier: Schinken, Avocado und Lauch), aufrollen und genießen. :-)

ca. 30 Minuten

Hummus

1 Dose Kichererbsen (400 g)
1,5 EL Sesampaste
1 Saft einer Zitrone
2 Knoblauchzehen
1 EL Kreuzkümmel
2 EL Olivenöl
1 TL Cayennepfeffer
Salz, Pfeffer, Petersilie nach Wahl

Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen. Zusammen der Sesampaste und etwas Zitrone pürieren. Sollte der Pürierstab Probleme bekommen, weil die Masse zu trocken ist, etwas Wasser zugeben.
Danach mit Salz, Pfeffer, etwas Zitrone, Kreuzkümmel oder Cayennepfeffer abschmecken. Petersilie hacken und untermischen.

Ca. 2 Stunde ruhen lassen. Dann: Guten Appetit!

ca. 5 Minuten
+ 2 Stunden

Indischer Linseneintopf (Dal)

2 EL Öl
2 Knoblauchzehen
1 TL Kurkuma
1 TL Cumin (Kreuzkümmel)
1 TL Garam Masala (oder eine Curry-Gewürzmischung)
nach Belieben getrocknete Chilies (oder Chilipulver)
1 kg Tomaten
175 g rote Linsen
1 EL Zitronensaft
500 ml Gemüsebrühe
400 ml Kokosmilch
Salz/Pfeffer

Öl in einem großen Topf erhitzen, Knoblauch und Zwiebeln klein schneiden und 2 bis 3 Minuten anbraten. Kurkuma, Cumin, Garam Masala und getrocknete Chilies dazu geben und ca. 30 Sekunden weiter braten.
Die Tomaten würfeln und zusammen mit roten Linsen, Zitronensaft, Gemüsebrühe und Kokosmilch dazu geben und zum Kochen bringen.
Die Hitze reduzieren und alles (nicht abgedeckt) ca. 25 bis 30 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind. Gelegentlich umrühren, sonst brennen die Linsen an. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Ich gebe manchmal zusätzlich zu den Tomaten auch noch eine klein geschnittene Möhre mit dazu.

ca. 45 Minuten

Kichererbsen-Curry

1 kleine Dose Kichererbsen
4 EL rote Linsen

250 g Broccoliröschen

ca. 2 Rispen Cocktailtomaten
100 g Blattspinat

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe
1 TL Kreuzkümmel
2 TL Koriander
1 TL Kurkuma
3 cm Ingwer
Chiliflocken 
1 TL Salz
1 Dose Kokosmilch
Saft einer halben Zitrone

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer würfeln. Zwiebel in etwas Öl andünsten. Knoblauch, Ingwer und alle Gewürze dazugeben. Kurz mit anschwitzen. Die Linsen und Tomaten zugeben. Kokosmilch unterrühren. Anschließend die Broccoliröschen zugeben. Etwas köcheln lassen, bis die Broccoliröschen den gewünschten Biss haben. Kichererbsen abschütten und gut abspülen. Mit dem Spinat unterheben und kurz weiter köcheln lassen. Den Saft einer halben Zitrone zufügen. Jetzt nun nur noch schmecken lassen. Guten Appetit!

ca. 40 Minuten

Kichererbsen-Fladen

500 g Kichererbsen 24 Std. in viel Wasser einweichen.
Einweichwasser wegschütten und Kichererbsen gut abspülen.

Ca. eine Tasse Wasser und 2 bis 4 Eier dazu geben. Salz, Pfeffer und frische Kräuter nach Geschmack dazu geben. Alles mit dem Mixstab klein mixen.

Butter in eine Pfanne geben. Pfannkuchen aus der Masse backen.

Tipp: Die Masse ist nicht so leicht zu verarbeiten, daher mache ich recht viel Teig in die Pfanne, schiebe es überall hin und nehme den überflüssigen Teig mit einem Pfannenschieber vorsichtig von oben wieder ab. Auch brauchen die Pfannkuchen ziemlich lange zum Fertigbacken, aber es lohnt sich. ;-)

ca. 20 Minuten
+ 24 Stunden

Kichererbsenmehl-Pfannkuchen

100 g Kichererbsenmehl
2 Eier
150 ml Wasser
Gewürze nach Wunsch

Eier trennen, Eigelb mit Mehl und Wasser verrühren. Eiweiß schlagen und vorsichtig unterheben.
Pfannkuchen in der Pfanne ausbacken.

Je nach Geschmack kann man unter den Teig püriertes Gemüse heben. Z. B.  pürierter Rosenkohl - soooo lecker! :-)

ca. 10 Minuten

Kichererbsenmehl-Pommes

275 g Kichererbsenmehl (KEM)
1 l Wasser
1 EL Öl
Salz, Pfeffer

Das KEM in einem Topf auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze das Wasser nach und nach unter Rühren dazugeben. Rühren, bis eine glatte Masse entstanden ist. Öl und Gewürze dazugeben und weiterrühren, bis die Masse so eingedickt ist, dass der Löffel drin stehen würde. Topf vom Herd nehmen.

Eine (möglichst eckige) Form einölen, die KEM-Masse darin verteilen und glatt streichen. Kalt stellen.

Die erkaltete Masse auf ein Brettchen stürzen und in Pommesform schneiden. In einer Pfanne so viel Öl erhitzen, dass die Pommes schwimmen können. Goldbraun backen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Nach Geschmack würzen und genießen! :-)

ca. 30 Minuten

Kidneybohnen-Frikadellen

eine Dose Kidneybohnen (ca. 250 g Abtropfgewicht)

2 Eier
2 bis 3 EL Linsenmehl
Salz und Pfeffer
2 Frühlingszwiebeln

Kidneybohnen gut abspülen. Mit Eiern, Linsenmehl und Gewürzen pürieren. Frühlingszwiebeln kleinschneiden und unterheben. Frikadellen formen und in heißem Fett ausbacken - fertig! :-)

ca. 20 Minuten

Kohlrabigemüse

2 Kohlrabi
2 - 5 EL Linsenmehl
2 - 3 EL Butter
Salz, Pfeffer, Muskat
1 TL Gemüsebrühe 
200 ml Mandelmilch

Kohlrabi kleinschneiden und mit 1 TL Gemüsebrühe und Wasser garen (ca. 10 bis 15 Minuten). Abgießen und die Brühe auffangen.

In einem Topf die Butter zerlassen und nach und nach das Linsenmehl einrühren, um eine Mehlschwitze zu machen. Die Mandelmilch und 200 ml der Brühe dazugießen und gut umrühren. Aufkochen lassen. Falls die Soße zu dick ist, noch etwas Brühe unterrühren. Nach Geschmack würzen, die Kohlrabistücke unterheben und genießen! :-)

ca. 30 Minuten

Kohlrabi-Möhren-Datscher

1 Kohlrabi
1 Möhre
2 Eier
Gewürze nach Wunsch 

Kohlrabi und Möhre raspeln. Mit den Eiern vermischen und würzen. In eine Auflaufform geben und bei 180°C ca. 50 Minuten backen.

ca. 55 Minuten

Kohlrabi-Möhren-Eintopf

Dies ist ein Rezept für den Thermomix (Monsieur Cuisine)

1 Zwiebel
2 EL Öl
300 g  Kohlrabi
300 g Möhren
600 ml Wasser
3 EL Gemüsebrühe
2 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer
500 g Hackfleisch

Die Zwiebel schälen, vierteln und  6 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Das Öl dazugeben und 2:30 Minuten auf Stufe 1 und  Varoma (SF) dünsten.

Kohlrabi und Möhren schälen und in grobe Stücke schneiden. Zu den Zwiebeln geben und 6 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Das Wasser, Brühe, Tomatenmark, Gewürze und das Hackfleisch in Stücken
dazugeben. 30 Minuten auf Stufe 1 (wenn möglich mit Linkslauf) bei 100 Grad garen.
 

ca. 40 Minuten

Kohlrabi-Schnitzel

Kohlrabi schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Bissfest dünsten. Mit KEM bestäuben. Ein Ei verrühren, nach Wunsch würzen. Kohlrabischeiben darin wenden, danach mit Sesam bestreuen. Wie echte Schnitzel langsam in Butter braten.

ca. 20 Minuten

Lauchlinsen

2 Lauchstangen
250 ml Brühe
100 g rote Linsen
1 EL Butter
2 TL (scharfer) Senf
1/2 Bund Petersilie (falls gewünscht)
Salz und Pfeffer
1 Spritzer Zitronensaft

Lauch in Butter kurz andünsten. Dann die Brühe und die Linsen hinzugeben. Ca. 15 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen, evtl. etwas Wasser nachgießen. Senf und Gewürze unterrühren - fertig!

ca. 20 Minuten

Linsencurry

1 Bund Lauchzwiebeln
1 Dose Erbsen und Möhren
1 Dose Linsen
4 EL Curry
1 EL Cayenne-Pfeffer
1 EL Kreuzkümmel
1 Dose Kokosmilch
Salz, Pfeffer

Lauchzwiebeln schräg kleinschneiden, anbraten, Erbsen, Möhren und Linsen dazu geben. Würzen. Kokosmilch dazugeben und dann 15 Minuten in der Pfanne mit Deckel drauf köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Fertig!

Ergibt ca. 6 Portionen. Wenn man vorher noch kleingeschnittenes Fleisch anbrät, kann man gut für mehrere Tage Essen vorbereiten/einfrieren. :-)

ca. 20 Minuten

Linsen-Möhren-Plätzli

1 Tasse rote Linsen
3 Tassen Wasser
Zwiebelwürfel nach Wunsch
1 Möhre, gestiftelt oder gewürfelt
1/2 Pkg. Backpulver oder 1/2 TL Natron
1 Ei
Gewürze nach Wunsch

Die Linsen mit dem Wasser zum Kochen bringen, 10 Minuten garen. Nach ca. 5 Minuten Kochzeit die Zwiebelwürfel und Möhrenstiftel/-würfel hinzugeben.

Alles durch ein feines Sieb schütten und in einem hohen Rührgefäß mit dem Backpulver, dem Ei und den gewünschten Gewürzen pürieren.

Dann mit einem Löffel Häufchen auf ein Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 25 Minuten backen.

ca. 40 Minuten

Mandelpfannkuchen

1 Tasse gemahlene Mandeln
2 Eier
ca. 50 ml Sprudelwasser
2 EL Öl
etwas Salz

Alle Zutaten vermischen und wie American Pancakes in der Pfanne backen.

ca. 5 Minuten

Möhren-Ingwer-Butter

3 Möhren
1 cm Ingwer
125 g Butter

Möhren und Ingwer fein raspeln und in der Butter ca. 5 Minuten dünsten.

ca. 10 Minuten

Möhren-Nuss-Toastie

1 Möhre
1 EL gemahlene Mandeln
1 EL Erdnüsse
2 Eier
Gewürze nach Wunsch

Die Möhre schälen, raspeln und in etwas Butter ca. 5 Minuten dünsten. Alle Zutaten mit einem Pürierstab oder einem Smoothiemaker pürieren. Portionsweise in einem Sandwichtoaster (siehe Foto) oder einem Waffeleisen backen.

ca. 10 Minuten

Möhren-Zucchini-Puffer

6 Möhren
1 Zucchini
2 Eier
3 EL geriebene Mandeln
Gewürze nach Wunsch

Gemüse schälen und raspeln. In 1 EL Butter o.ä. in der Pfanne leicht andünsten. Die Eier in einer Schüssel verrühren, nach Geschmack würzen. Gemüse dazugeben und die geriebenen Mandeln unterrühren.

In einer Pfanne löffelweise ausbacken - fertig!

Alternativ kann man die Puffer auch im Backofen zubereiten. Ein Backblech mit Backpapier bedecken und leicht mit Öl einpinseln. Die Masse darauf klecksen, mit etwas Öl bepinseln und bei 200°C Ober-/Unterhitze 20 Minuten backen. Die Puffer wenden und weitere 10 Minuten backen.

ca. 20/40 Minuten

Mozzarella selbst machen

100 g Cashewkerne oder Sonnenblumenkerne
2 EL gemahlene Flohsamenschalen (FSS)

2 EL Zitronensaft
Gewürze nach Wunsch

Kerne ca. 2 Stunden in kaltem Wasser einweichen, dann das Wasser abgießen. FSS in 400 ml kaltem Wasser einweichen, sie quellen darin auf. Alle Zutaten in einen Mixer (z. B. der Zusatzaufsatz eines Küchenrätes) geben und mahlen/vermischen. In eine Schüssel geben und mind. eine Stunde kalt stellen. Nach Wunsch noch mit Kräutern bestreuen.

HInweis: Dieser "Mozzarella" eignet sich nicht zum Überbacken! :-)


 

ca. 5 Minuten
+ 2 Stunden
+ 1 Stunde

Nudelauflauf

125 Erbsen-, Linsen- oder Kichererbsenmehlnudeln
1 kleine Dose Champignons
ein paar Cocktailtomaten
100 ml Kokosmilch
4 Eier
1 EL Parmesan
Salz, Pfeffer, Kräuter nach Wunsch

Die Nudeln laut Packungsanleitung kochen. Champignons und Tomaten klein schneiden, mit den Nudeln mischen. Aus der Kokosmilch, den Eiern und den Gewürzen eine Soße anrühren und über die Nudelmischung gießen. Bei 160°C ca. 40 Minuten backen. Evtl. in den letzten Minuten mit Alufolie abdecken, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird.

ca. 60 Minuten

Pancakes

1 Ei
2 bis 3 EL Kichererbsen- oder Nussmehl
etwas Wasser
1 bis 2 EL Kokosflocken
1 EL Backkakao (falls gewünscht)
etwas Vanillepulver
 
1 Prise Salz
1/2 TL Backpulver
1 EL Sonnenblumenöl

Das Ei in eine Schale geben und das Mehl einrühren. Dann die anderen Zutaten hinzugeben und unterrühren. Das Wasser nach und nach hinzugeben, denn es sollte einen etwas zähflüssige Masse entstehen, die aber nicht zu fest ist.  In einer Pfanne Pancakes ausbacken, fertig! :-)

Den Backkakao kann man auch weglassen, da ein "richtiger" schokoladiger Geschmack ohne Zucker sowieso nicht erzielt werden kann... :-)

  

ca. 10 Minuten

Pfannkuchen

2 Eier mit einem Schuß Kokosmilch verrühren, eine Prise Zimt und eine Prise Vanillepulver
 dazugeben und in der Pfanne bei niedriger Hitze ausbacken. Es hat einen Hauch von Süße... :-)

Sehr lecker ist es auch, wenn man einen Löffel Erdnussmus (ungesüßt, z. B. von "dm") in die Eiermasse rührt!

ca. 5 Minuten

Pistazien-Mandel-Pesto

30 g Pistazien
30 g Mandeln
50 g Olivenöl
15 g geriebenen Parmesan
1 Zweig Petersilie
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

Alle Zutaten in einen Mixer geben oder mit dem Zauberstab zu Pesto pürieren.

ca. 5 Minuten

Pizza-Waffeln

30 g Butter
2 Eier
ca. 250 ml Wasser
150 g Kichererbsen- oder Linsenmehl
1 TL getrockneter Oregano
1 TL getrockneter Thymian
2 EL Tomatenmark
Salz
Pfeffer
Parmesan für die Deko (1 TL pro Person)  

Butter schmelzen, leicht abkühlen lassen. Eier trennen.
Eigelb, Butter, Wasser, Mehl, Oregano, Thymian und Tomatenmark vermischen und ca. 10 Minuten quellen lassen.
Inzwischen den Parmesan reiben (oder fertig geriebenen bereitstellen).
Das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen.
Das Waffeleisen vorheizen, evtl. fetten.
Ca. 1/2 TL Salz und Pfeffer unter den Teig rühren. Den Eischnee vorsichtig unterheben.
Die Waffeln portionsweise backen. Achtung: Der Teig verteilt sich anders als mit herkömmlichen Mehl, lieber etwas mehr nehmen und mit einem Löffel auf dem Waffeleisen verteilen.
Nach Ablauf der Backzeit das Waffeleisen vorsichtig öffnen, ggfls. mit einer Gabel den Teig vom Eisen lösen. Nicht schnell öffnen, sonst ist die Waffel kaputt (das liegt am Mehl)!
Parmesan auf die Waffel streuen. FERTIG!!

ca. 15 Minuten

Pochierte Eier

Eier
etwas Essig
Wasser

In einem Topf Wasser zum Simmern (leicht blubbern) bringen. NICHT KOCHEN LASSEN!! Wenn kleine Bläschen hochsteigen, Essig dazugeben (1 EL auf 1 Liter). Etwas warten, bis wieder kleine Bläschen hochsteigen.

Dann mit einem Löffel einen leichten Strudel erzeugen Das Ei aufschlagen und in diesen Strudel geben. Durch die Bewegung legt sich das Eiweiß schön um das Eigelb und hüllt es ein. Nach ca. zwei bis drei Minuten das Ei mit einem Schöpflöffel herausholen.

Alternativmöglichkeit: Das rohe Ei an beiden Enden anpieken. Wasser mit Essig (1 EL auf 1 Liter) zum Kochen bringen. Das Ei für 10 Sekunden in das kochende Wasser legen. Die Temperatur herunterdrehen. Das Ei aufschlagen, ins Wasser gleiten lassen und ca. zwei bis drei Minuten im simmernden Wasser lassen.

ca. 5 Minuten

Reibekuchen aus Hokkaido-Kürbis

1 Hokkaido-Kürbis
3 Eier
Salz, Pfeffer, Schnittlauch

Den Kürbis waschen, entkernen und reiben. Mit den Eier und Gewürzen mischen und portionsweise in heißem Fett ausbacken.

ca. 30 Minuten

Rosenkohlauflauf

ein Netz Rosenkohl oder TK-Rosenkohl
1 Zwiebel, gewürfelt
1 Dose Kokosmilch
1/4 l Gemüsebrühe (Pulver für einen halben Liter nehmen)
2 Eier
2 TL Parmesan

Den Rosenkohl putzen, den Strunk kreuzweise einkerben (dadurch gart er schneller). Die Zwiebelwürfel in Butter anschwitzen. Wenn sie leicht glasig sind, den Rosenkohl (und evtl. die Schinkenwürfel) dazugeben. Kurz vermengen, dann die Gemüsebrühe dazugießen. Je nach Größe der Röschen 10 bis 15 Minuten garen (TK-Rosenkohl etwas länger).

Die Eier mit dem Parmesan verrühren. Kokosmilch hinzugießen und alles zum Gemüse geben. Schnell verrühren, damit die Eier nicht vorzeitig stocken. :-)

Alles in eine feuerfeste Auflaufform geben und für ca. 20 Minuten bei 200°C in den Backofen stellen.

ca. 40 Minuten

Schaumomelette

2 Eier
1 Zwiebel
Pilze
Speckwürfel
1 Prise Salz

Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen. Das Eigelb auf langsamer Stufe unterheben. Etwas Butter in einer Pfanne zerlassen, die Eischaummasse hineingeben, verstreichen und den Herd auf eine kleine Stufe (z. B. 3 von 12 möglichen) runterschalten. Wenn die Unterseite anfängt zu bräunen, einen Deckel auf die Pfanne legen und den Schaum so etwas stocken lassen. Zwiebel hacken und etwas Butter glasig dünsten. Einige Pilze (z. B. aus der Dose) dazugeben. Wenn die heiß sind, ein paar Speckwürfel dazugeben und unterheben. Die Pfanne vom Herd nehmen. Das fertige Omelette auf einen Teller legen, die Füllung auf einer Hälfte verteilen und die andere Hälfte darüberklappen. Guten Appetit!

ca. 10 Minuten

Senfeier (4 Portionen)

8 Eier
2 große Zwiebeln
5 EL Butter
3 EL Kichererbsenmehl (KEM)
450 ml Gemüsebrühe
2 EL Senf
Salz, Pfeffer
2 EL Petersilie, nach Wunsch 

Eier kochen und abschrecken. Zwiebeln schälen und würfeln. Butter in einem geeigneten Topf schmelzen und die Zwiebeln darin dünsten. KEM einrühren und anschwitzen. Mit Brühe auffüllen, aufkochen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Ggfls. KEM oder Brühe nachgeben (je nach Wunsch der Konsistenz). Mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken. Eier schälen, halbieren und zur Soße geben. Einige Minuten ziehen lassen. Nach Bedarf - das Auge isst ja mit - kann man etwas gehackte Petersilie vor dem Servieren drüber streuen. Mit Fisch als Beilage schmeckt es megalecker.

Guten Hunger!

ca. 30 Minuten

Senfsoße

2 große Zwiebeln
5 EL Butter
3 EL Kichererbsenmehl (KEM)
450 ml Gemüsebrühe
2 EL Senf
Salz, Pfeffer
2 EL Petersilie, nach Wunsch 

Zwiebeln schälen und würfeln. Butter in einem geeigneten Topf schmelzen und die Zwiebeln darin dünsten. KEM einrühren und anschwitzen. Mit Brühe auffüllen, aufkochen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Ggfls. KEM oder Brühe nachgeben (je nach Wunsch der Konsistenz). Mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken.

ca. 20 Minuten

Sizilianische Blumenkohlsuppe

1 Blumenkohl
1 Dose Tomaten (geschält)
1 Zwiebel
1 bis 2 Zehen Knoblauch
4 EL Olivenöl
1/4 l Brühe

Zwiebel und Knoblauch hacken und in die Pfanne geben, in der das Öl zuvor erhitzt wurde. Braten, bis die Zwiebeln goldgelb sind. Tomaten dazugeben und zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen. Den Blumenkohl in Röschen teilen, mit der Brühe zur Suppe geben und weitere 20 Minuten nicht zu weich kochen.  

ca. 45 Minuten

Spargelcremesuppe

Schalen von 1 kg Spargel
Butter
Kichererbsenmehl (KEM)
Gemüsebrühe
Gewürze nach Wunsch

Die Schalen des Spargels mit ca. 1 Liter Wasser abkochen. Abseihen, das Wasser auffangen. Schalen wegwerfen.

In einem Topf etwas Butter schmelzen lassen und dann zügig etwas KEM unterrühren (= Mehlschwitze). Wenn es Klümpchen bildet, das Spargelwasser unter Rühren hinzugießen. Wenn es mehr Suppe sein soll, Gemüsebrühe hinzufügen. Einköcheln lassen, abschmecken, fertig! :-)

Ich hab zur Deko etwas Spargel und Hähnchenschnitzel vom Vortag in der Suppe warm werden lassen. :-)

ca. 30 Minuten

Spinatauflauf

1 Tüte frischer Spinat
1 Dose Pilze
2 Eier
50 ml
Eiermilch (oder Kokosmilch)
Gewürze nach Wunsch (hier: Muskat, Knoblauch, Meersalz, Pfeffer)

Den Spinat blanchieren, die Pilze etwas anbraten. Die Eier mit der Eiermilch verquirlen und würzen. Pilze und Spinat in eine Auflaufform geben und mit den verquirlten Eiern übergießen. Bei 180°C im Ofen backen, bis die Eier gestockt sind die Oberfläche die gewünschte Bräune haben...

ca. 50 Minuten

Tomatensuppe mit "Reis"

5 Blumenkohlröschen (TK oder frisch)
1 Zwiebel
2 Packungen passierte Tomaten
1/4 l Gemüsebrühe
Gewürze nach Geschmack

Blumenkohlröschen mit etwas Wasser ca. 10 Minuten in der Mikrowelle vorgaren. Zwiebel schälen und würfeln. Blumenkohl abschütten und klein hacken. Zusammen in einem Topf leicht anbraten. Passierte Tomaten und Gemüsebrühe dazugeben und köcheln lassen. Nach Geschmack würzen - fertig! :-)
 

ca. 20 Minuten

Veganes Schmalz

200 g Kokosfett (z. B. Palmin)
60 g Sonnenblumenöl
1 - 2 Zwiebeln
Salz
italienische Kräutermischung

Das Kokosfett schmelzen. In etwas Sonnenblumenöl die gehackte Zwiebel schön goldbraun anbraten. Kokosfett und Sonnenblumenöl mischen, die Zwiebeln und die Gewürze dazugeben. Alles in Gläser schütten und fest werden lassen. Zwischendurch immer mal das Glas drehen, damit sich die Zwiebeln nicht unten alle absetzen. Evtl. auch mal umrühren.

ca. 10 Minuten

Vegetarische Blumenkohlbombe

1 Blumenkohl
250 g rote Linsen
2 Zwiebeln
1 Ei
Gewürze nach Wunsch (z. B. Salz, Pfeffer, Paprika, Koriander, Petersilie, Senf, Thymian, Majoran, Tomatenmark/Ajvar, Knoblauch)

Blumenkohl im Ganzen in Salzwasser kochen. Linsen nach Packungsanleitung zubereiten. Abgießen und etwas stehen lassen. In der Zwischenzeit Zwiebeln hacken, anbraten und unter die Masse heben. Die Masse nach Geschmack würzen. Zum Schluss ein Ei unterrühren.

Den Blumenkohl mit der Linsenmasse umhüllen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Unter-/Oberhitze ca. eine halbe Stunde lang backen. Wer mag, kann die Linsen ab und zu mit etwas Butter bestreichen.

ca. 60 Minuten

Zucchini-Curry-Suppe

2 Zucchini
1/2 Zwiebel
1 TL Currypaste
1 TL Currypulver
150 ml Gemüsebrühe
125 ml Kokosmilch

Zwiebel und Zucchini kleinschneiden und kurz in heißem Fett anbraten. Curry und Currypaste dazugeben, mit Brühe ablöschen. Kokosmilch dazugeben und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Die Suppe pürieren und mit Gewürzen nach Wunsch abschmecken. 

ca. 30 Minuten

Zucchini-Pizzaboden

1 Zucchini (pro Pizza/Person)
1 Ei (pro Pizza/Person)
Tomatensoße
Belag nach Wunsch

Zucchini raspeln, salzen und 10 Minuten stehen lassen. Dann in einem Geschirrtuch ausdrücken. Die Zucchiniraspel mit einem Ei verquirlen und die Masse auf einem Backblech verteilen. Bei 220°C 20 Minuten vorbacken, Umdrehen, weitere 5 Minuten backen, dann nach Wunsch belegen und ca. 15 Minuten fertig backen.

ca. 60 Minuten

Zucchini-Puffer

1 Zucchini
1 Zwiebel
1 bis 2 Ei
1 EL Minze, getrocknet
1 Knoblauchzehe
1 bis 2 EL Mandel- oder Kichererbsenmehl
Salz und Pfeffer
Öl zum Braten

Zucchini grob reiben und - ganz wichtig - den ganzen Saft gut ausdrucken. Ich nehme immer ein dünnes Geschirrtuch. Zwiebeln grob reiben.
Die übrigen Zutaten hinzufügen, gut würzen und zu einem dickflüssigen Teig verarbeiten. Ca. 2 bis 3 EL Teig mit wenig Öl in eine beschichtete Pfanne geben und backen.

  

ca. 15 Minuten

Zwiebelei

1 Zwiebel
2 bis 3 Eier
Gewürze nach Wunsch

Eine Zwiebel klein schneiden und in einer kleinen Pfanne in Öl oder Butter bei mittlerer Hitze halb durch garen. Dann die Hitze reduzieren und zwei oder drei Eier (nach Wunsch) darauf geben. Nach Geschmack würzen und stocken lassen.

 

ca. 10 Minuten

Zwiebelkuchen-Muffins

8 Zwiebeln
6 Eier
2 EL Kichererbsen-/Mandelmehl
1 TL Brühe

Die Zwiebeln schälen und hacken. Mit den übrigen Zutaten zusammenrühren und in Muffinförmchen füllen. Ca. 35 Minuten bei 180°C backen.

Aus dieser Menge bekommt man ca. 20 Muffins...

  

ca. 45 Minuten

 

 

- WERBUNG -

BodyChange®